Kroatien reisen 2013 - Nach Kroatien mit dem Auto

Homepage Reise durch Kroatien Ankunft Nach Kroatien mit dem Auto Nach Kroatien mit dem Auto ANKUNFT Nach Kroatien mit dem Auto Anreise per Schiff Anreise per Bus Anreise per Bahn Anreise per Flugzeug Fahrzeugdokumente Für die Einreise nach Kroatien braucht man den Führerschein, den Fahrzeugschein und die Grüne Versicherungskarte für das Fahrzeug. Wünschenswert ist auch ein internationaler Führerschein, falls sie bei Rent-a-car ein Auto mieten wollen. Solch ein Führerschein wird vom Autoklub des Heimatlandes ausgestellt. Fahrer, die mit einem Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen das Territorium der Republik Kroatien betreten, müssen eine international gültige Haftpflichtversicherung für Fahrzeuge besitzen, die auf dem Gebiet der Europäischen Union gültig ist, oder einen sonstigen Beleg über eine derartige Versicherung. Als internationales Dokument oder Beleg gilt das amtliche Kennzeichen eines Autos, das üblicherweise auf dem Gebiet jenes Landes stationiert ist, dessen nationale Behörde Unterzeichner der Multilateralen Vereinbarung ist, oder eine gültige Grüne Versicherungskarte für ein Fahrzeug, das aus einem Land kommt, welches kein Unterzeichner der Multilateralen Vereinbarung ist, sowie weitere Dokumente und Belege, deren Gültigkeit vom Kroatischen Amt für Versicherungen anerkannt ist. Tempolimits - in geschlossenen Ortschaften 50 km/h - auf Landstraßen 90 km/h - auf ausschließlich für Kraftfahrzeuge vorgesehene Straßen und Schnellstraßen 110 km/h - auf Autobahnen 130 km/h - Kraftfahrzeuge mit Anhänger ohne Bremse 80 km/h - Busse und Busse mit leichtem Anhänger 80 km/h, auf Autobahnen 100 km/h, außer Bussen, die Kinder organisiert transportieren. Bei nasser Fahrbahn sollte die Geschwindigkeit gesenkt und den Straßenverhältnissen angepasst werden. Das Fahren mit eingeschalteten Scheinwerfern auch bei Tageslicht ist im Zeitraum der Winterzeit Pflicht. Die Benutzung des Handys während der Fahrt ist verboten! Das Anschnallen ist Pflicht. Eine reflektierende Sicherheitsweste, die vom Fahrer verwendet werden sollte, wenn er auf der Straße einige Tätigkeiten ausüben muss (Reifenwechsel, kleinere Reparaturen am Fahrzeug, den leeren Tank mit Benzin nachfüllen, Hilfe von anderen Fahrern sucht), fällt unter die vorgeschriebene mitzuführende Fahrzeugausrüstung. Tankstellen Tankstellen in größeren Städten und entlang den Autobahnen haben rund um die Uhr geöffnet. Die Tankstellen verkaufen: Eurosuper 95, Super 95, Super 98, Super plus 98, Euro Diesel und Diesel, in größeren Städten und an den Autobahnen auch Gas. Informationen über Kraftstoffpreise und ein Verzeichnis der Gas-Tankstellen finden Sie auf folgenden Webseiten: www.ina.hr, www.omv.hr, www.tifon.hr, www.hak.hr. Mautgebühren Für Autobahnen: A1 Zagreb – Bosiljevo – Zadar – Šibenik – Split – Šestanovac - Ravča, A2 Zagreb – Zaprešić – Krapina - Macelj, A3 Bregana – Zagreb – Slavonski Brod – Županja – Lipovac, A4 Zagreb – Varaždin – Goričan, A5 Osijek – Đakovo – Sredanci, A6 Zagreb – Karlovac – Bosiljevo – Vrbovsko – Rijeka und A7 Rijeka-Rupa. Für Halbautobahnen: Istrisches Y mit den Mautstationen „Učka-Tunnel“ und „Viadukt Mirna“.

14.12.12 10:28, kommentieren

Werbung


Kroatien 2013

Kroatien - Eine Destination, die immer wieder aufs Neue entdeckt wird Kroatien, ein Land, das zahlreiche Gäste anzieht, hat eine Infrastruktur entwickelt und aufrechterhalten, die sowohl Abenteuerlustigen als auch Gästen, die ein gewisses Niveau an Gemütlichkeit suchen, entspricht. Wir versuchen systematisch und nachhaltig das Gleichgewicht zwischen Preis und Qualität auf ein höheres Niveau zu bringen und gleichzeitig die Vorlagen einer nachhaltigen Entwicklung zu realisieren sowie sowohl für den Gast, den Empfänger der Dienstleistungen, als auch für dessen Gastgeber, den Erbringer der Dienstleistungen, eine harmonische Zufriedenheit zu schaffen. Wir wollen also eine Win-Win-Situation herstellen, von der beide Seiten etwas haben. Mit so einer Entwicklung, die auf die Bedürfnisse kroatischer Bürger und ausländischer Gäste abgestimmt ist, wollen wir erreichen, dass die einheimische Bevölkerung sowohl den eigenen Lebensstandard verbessert, als auch die nationale Identität bewahrt. In unserem Fall heißt dies, dass wir zuerst die Potenziale ausgenutzt haben, die sich auf unsere ursprünglichen komparativen Vorteile beziehen. Jetzt wenden wir uns an Potenziale, die objektiv touristisch bewertet werden können, aber die ohne prägnante komparative Vorteile ins Rennen geschickt werden. Wir sind also nicht statisch, sondern – dynamisch, kreativ und pro-aktiv. Denn Trends, Bedürfnisse, Erwartungen und Motive der Touristen für Reisen ändern sich. Kroatien, das einerseits ständig das Qualitätsniveau seiner Inhalte und andererseits seine Verkehrsinfrastruktur verbessert, strebt auch weiterhin danach, sogar den wählerischsten Gast zufriedenzustellen und ihm verschiedene Ereignisse anzubieten. Als eine Bestätigung des Genannten können Besuche von Königs- und Prinzenfamilien, berühmten internationalen Filmastars, Musikern und Künstler sowie Mitgliedern großer Unternehmen erwähnt werden, die alle schon einmal ihren Sommerurlaub an der Adriaküste verbracht haben. Kroatien ist eine große Natur- und Geschichtsbühne, auf der zahlreiche einmalige Festivals, Ausstellungen, Konzerte und Veranstaltungen wie z. B. die Dubrovniker Sommerfestspiele, der Spliter Sommer, die Fiera auf Rab, das Puler und Motovuner Filmfestival oder das Špancirfest in Varaždin stattfinden.

14.12.12 10:23, kommentieren